Categories » Allgemein

Argo Blockchain Regains Nasdaq Compliance, Averts Bankruptcy

• Argo Blockchain regains compliance with Nasdaq Listing Rules after fulfilling the minimum bid price requirement of $1.00.
• Argo received notice of compliance from Nasdaq on Jan. 23, 2023, after its ARBK shares maintained the required minimum bid price of $1.00 for ten consecutive trading days.
• Nasdaq confirmed the matter to be closed after Argo fulfilled the bid price requirement before June 12, 2023.

Argo Blockchain, a major cryptocurrency mining company, has just achieved an important milestone. On Jan. 23, 2023, the firm was granted notice of compliance from Nasdaq’s Listing Qualifications Department, signifying that the crypto miner regained compliance with the listing rule of the American stock exchange giant.

This compliance was achieved after Argo’s ARBK shares maintained the required minimum bid price of $1.00 for ten consecutive trading days, which was fulfilled on Jan. 13, 2023. This was after the firm earlier received a notice from Nasdaq on Dec. 16, 2022, stating that the company’s stock closed below the minimum $1.00 for 30 consecutive trading days. The firm was given until June 12, 2023 to rectify the situation.

In response to this news, Argo Blockchain released a press release, stating that Nasdaq had confirmed the matter to be closed after the firm fulfilled the bid price requirement. This is a major victory for the company, as it had previously faced liquidity issues and was making efforts to avoid filing for bankruptcy.

The news of Argo Blockchain regaining compliance with Nasdaq’s listing rules marks an important milestone for the firm. Not only does it mean that the firm has regained its trading rights on the stock exchange, but it also signifies that the firm’s liquidity problems have been addressed and that the company is on its way to financial stability. This is sure to bring a sense of relief to the company, as well as its shareholders and investors.

Earn 7.5% APR Staking ETH on Ethereum – Maximize Your Crypto Returns!

• Ethereum stakers are now receiving a 7.5% APR reward for staking their coins.
• The reward is made up of 4.2% from network issuance, 2.3% from tips, and 1% from Maximal Extractable Value (MEV).
• Ethereum enabled coin staking from early December 2022, and the number of ETH stakers is expected to continue increasing.

Ethereum, the largest smart contract platform, is now offering an attractive incentive for its users to stake their coins. On-chain data has revealed that individuals staking on Ethereum are now receiving a 7.5% APR reward for doing so. This reward is made up of 4.2% from network issuance, 2.3% from tips, and 1% from Maximal Extractable Value (MEV). This makes staking on Ethereum a lucrative proposition for coin holders who wish to hold while earning above-average yields on their assets.

Ethereum enabled coin staking from early December 2022, allowing users to choose a validator node and stake their coins. Validators are entities living in the network and participating in consensus, and by staking ETH on these nodes, the protocol is able to automatically punish bad actors by slashing their stake. This helps to make the network more secure and decentralized.

The staking reward is also beneficial from an environmental perspective. This is because validators don’t have to use expensive gear to mine coins as they did before. Instead, all they need is at least 32 ETH. Data from trackers showing coins deposited on the Beacon Chain shows that there is presently over $25.2b of ETH locked.

As Ethereum continues to incentivize its community to stake their assets, the number of ETH stakers is expected to maintain an upward trajectory. This is great news for coin holders who have been looking for ways to generate passive income on their assets. With the 7.5% APR reward available for staking, Ethereum is certainly the platform to watch for those looking to maximize their returns on their cryptocurrency holdings.

Top Crypto Investors of 2022 Optimistic Despite Market Downturn: 115M Indians Investing

• RootData announced the names of the top crypto investors of 2022: Balaji Srinivasan, Sandeep Nailwal, Sebastian Borget, Santiago Roel Santos, and Jayanti Kanani.
• Research showed that there were 115 million crypto investors from India in 2022.
• The crypto market faced a downturn in 2022 due to rising interest rates and a wave of industry bankruptcy filings.

RootData recently announced the names of the individuals who made the most investments in the cryptocurrency industry in 2022. Former Coinbase CTO Balaji Srinivasan topped the list with 44 investments. Polygon co-founder Sandeep Nailwal followed in second place, with 37 investments. Sandbox COO Sebastian Borget came in third with 18 investments, 14 of which were made in 2022. Santiago Roel Santos and Jayanti Kanani were also amongst the top investors, each making 14 investments.

The crypto markets faced a significant downturn in 2022, with the market capitalization dropping to $798 billion from $2.9 trillion the previous year. This was due to the rising interest rates, causing a wave of industry bankruptcy filings and leading to a decrease in the value of the most well-known cryptocurrencies.

Research done by Kucoin in 2022 revealed that there was an increasing number of Indians investing in cryptocurrency. An estimated 115 million crypto investors from India were recorded, representing 15% of people aged between 18 and 60 in India.

The crypto market is showing signs of recovery in 2023. Despite the downturn in 2022, the top investors have remained optimistic and have continued to invest in the sector. It is expected that the market will continue to grow in the coming years, with more investors joining the sector and more blockchain applications being developed.

Bitcoin Profit Erfahrungen – Gefälschte Elon Musk-Betrüger setzen neue Tricks ein, um Millionen von Dollar an Bitcoin zu stehlen

Während Bitcoin-Werbegeschenk-Betrug nicht neu ist, verwenden Hacker einen neuen Trick, der ihnen bereits dabei geholfen hat, Opfer von rund 2 Millionen US-Dollar zu betrügen: sogenannte Eitelkeitsadressen, die Opfer dazu verleiten sollen, zu glauben, sie gehören dem Bitcoin Profit Unternehmer Elon Musk.

Bitcoin Profit Erfahrungen – Betrüger verwenden seit langem Identitätswechsel-Angriffe, um Geld von unwissenden Benutzern zu stehlen. Das Vorgeben, Moschus zu sein, war ein beliebter Ansatz

Ende 2018 machte Twitter auf sich aufmerksam, nachdem es einen gefälschten Krypto-Betrug beworben hatte, der von einem Elon Musk-Imitator unter Verwendung eines verifizierten Kontos ausgestrahlt wurde.

Vanity-Krypto-Adressen enthalten Wörter, Namen oder Ausdrücke, die Bitcoin Profit Benutzer dazu verleiten sollen, sich für glaubwürdig zu halten. Laut dem Cyber-Sicherheitsunternehmen Adaptiv haben Hacker kürzlich Erfolg mit Bitcoin-Vanity-Adressen, die den Namen von Musk enthalten.

Adaptiv verfolgte die Verwendung von Bitcoin-Adressen unter Verwendung von Musks Namen in Werbegeschenkbetrug und sammelte 66 eindeutige Adressen.

Sie stellten fest, dass diese Adressen seit April 2020 über 201 Bitcoin erhalten hatten

Eine separate Untersuchung von ZDNet ergab, dass die meisten Bitcoin-Vanity-Adressen über YouTube-Live-Streams geteilt wurden, die Hacker übernehmen und zur Übertragung ihrer Betrügereien verwenden. Diese Betrügereien wurden oft abgehalten, um an einen Anlass zu erinnern, der für die Berühmtheit oder Marke wichtig ist.

Erstens übernehmen Hacker YouTube-Konten mit einer hohen Anzahl von Followern und ändern den Kontonamen und das visuelle Layout so, dass sie einem Prominenten oder einer Marke ähneln – wie Elon Musk. Dann starten sie normalerweise einen Live-Stream, der ihren Betrug überträgt, und versprechen den Benutzern, dass sich ihre Gewinne verdoppeln, wenn sie Bitcoin an die Betrugsadresse senden.

Bitcoin Era Erfahrungen – Mit Power Ledger können Familien Netze für erneuerbare Energien mithilfe der Blockchain lokalisieren

Die Lösung wird belastbare, kostengünstige und erneuerbare Strommärkte ermöglichen

Das Blockchain- Startup Power Ledger veröffentlichte letzte Woche einen Bericht , der darauf hinwies, dass sein Blockchain-betriebener Solarhandelstest „technisch machbar“ ist, was für Peer-to-Peer-Systeme (P2P) weltweit eine erhebliche Steigerung darstellt.

Der Prozess, der teilweise von der australischen Regierung finanziert wurde, zielte darauf ab, Solarenergie auf dem Dach zu nutzen, damit Familien ihre eigenen Strompreise festlegen können, heißt es in der Bitcoin Era Pressemitteilung .

Bitcoin Era Erfahrungen – Der Bericht ergab, dass die Studie von den Teilnehmern positiv bewertet wurde und zu einer Energieautonomie in regionalen Gebieten führen könnte, wodurch kostengünstigere Stromnetze bereitgestellt werden

Das Projekt umfasste 48 Familien in Fremantle, Westaustralien, und fand zwischen Dezember 2018 und Januar 2020 im Rahmen des RENeW Nexus-Projekts statt. Die Blockchain-Technologie von Ledger wurde verwendet, um Solarenergietransaktionen zwischen Familien auf dem Dach zu verfolgen.

„Power Ledger hat gezeigt, wie der Punkt-zu-Punkt-Energiehandel die richtigen Ergebnisse für das Netz wirtschaftlicher erzielen kann“, sagte der Co-Autor und Vorsitzende des Bitcoin Era Berichts, Dr. Jemma Green.

Der Bericht stellte fest, dass der Handel mit P2P-Energie mithilfe der Blockchain-Technologie von Power Ledger technisch machbar war und bei den Teilnehmern eine positive Resonanz hervorrief. Die Plattform von Ledger ermöglichte es Familien, nahezu in Echtzeit überschüssige Energie auf dem Dach mit den Bewohnern zu tauschen.

In dem Bericht wurde jedoch festgestellt, dass die derzeitige Tarifstruktur in Westaustralien dazu geführt hat, dass die Finanzergebnisse vom täglichen Energieverbrauch und nicht vom kommerziellen Wert abhängen. „Die Teilnehmer beurteilten den P2P-Energiehandel positiv und konnten seine Vorteile erkennen, erklärten jedoch, dass Änderungen der Tarifstruktur erforderlich wären, um ihn attraktiv zu machen“, heißt es in dem Bericht.

Die dynamische Zufuhrrate während des Tages wird zusammen mit dem P2P-System der Region helfen, die Notwendigkeit staatlicher Subventionen zu beseitigen, bemerkte er

Darüber hinaus wurde in dem Bericht empfohlen, Familien mit Batterien den Handel über ein VPP zu ermöglichen, „um ihre überschüssige Solarenergie jederzeit ohne Subventionen zu monetarisieren und auch Dienstleistungen für das Netz bereitzustellen“.

Der Bericht enthielt fünf wichtige Empfehlungen, darunter Lösungen, um Lücken in der Infrastruktur und Kommunikation in der Region zu schließen. Dr. Green sagte, dass „der P2P- und VPP-Handel eine praktikable Alternative ist, um die Produktion erneuerbarer Energien zu reduzieren oder mehr Subventionen zu benötigen, um den Verbrauch von überschüssiger Solarenergie während des Tages zu fördern“.

„Wenn Regierungen auf der ganzen Welt es ernst meinen, erneuerbare Energien in ihre zukünftige Energieplanung einzubeziehen, müssen sie preislich wettbewerbsfähig sein“, fügte er hinzu.

Wie man Kindern das Singen beibringt

Wie die meisten Gesangslehrer hätte ich nie gedacht, dass ich kleinen Kindern Gesangsunterricht geben würde. Ich hatte gehört, dass Stimmlehrer dazu neigen, vorpubertäre Schüler zu meiden, weil ihre Stimmen zerbrechlich sind und ihre stimmliche Begabung enttäuschend ist. Ich bin froh, dass ich diese uninformierten Warnungen ignoriert habe und mich in die Welt des Gesangsunterrichts für Kinder gestürzt habe. Da ich nur wenige geeignete Materialien für diese Aufgabe fand, habe ich ein Gesangsunterrichtsbuch mit dem Titel „Singing Lessons for Little Singers“ erstellt, das inzwischen von Hunderten von Lehrern auf der ganzen Welt verwendet wird. Ich hoffe, dass ich in diesem Artikel einige der Strategien, die ich gelernt und entwickelt habe, um Kindern Gesangsunterricht zu erteilen, mit anderen Lehrern und Eltern teilen kann.

Kindern das Singen beibringen Wie man Kindern das Singen beibringt
Wenn man Kindern schon in jungen Jahren Gesangsunterricht erteilt, kann man stimmlichen Schäden vorbeugen, indem man dem Kind beibringt, wie es seine Stimme sicher und effektiv einsetzen kann.

Warum Kinder unterrichten?

Der traditionelle Musikunterricht für Kinder umfasst Gruppenchöre und vielleicht auch privaten Klavierunterricht. Obwohl ich diese beiden Aktivitäten von ganzem Herzen unterstütze, würde ich doch sagen, dass sie für das Kind, das ein guter Sänger werden möchte, unzureichend sind. In Kinderchören wird von den Teilnehmern in der Regel einfach erwartet, dass sie die richtigen Worte und Tonlagen singen. Ihnen wird fast nie viel Gesangstechnik beigebracht und ihnen wird sicherlich keine individuelle Aufmerksamkeit geschenkt. In diesem Umfeld entstehen oft schlechte Gesangstechniken, wie z.B. das Anspannen des tiefen Registers auf hohe Töne (d.h. schlechtes „Gurten“), Atemnot, Nacken- und Kehlkopfverspannungen usw. Manchmal erhält ein Kind nicht die zusätzliche Aufmerksamkeit, die es braucht, um Tonhöhenprobleme anzugehen, und es verwandelt sich in einen „Ein-Ton-Sänger“. Weil der Geist von Kindern so leicht zu beeinflussen ist, können sich diese schlechten Gewohnheiten verfestigen und später nur sehr schwer wieder geändert werden. Andererseits verfestigen sich gute Techniken, die in jungen Jahren erlernt werden, auch zu einer festen, verlässlichen Singstimme für den Rest ihres Lebens.

Sollte ich Angst davor haben, ihre Stimmen zu verletzen?

Dies ist eine der großen Ängste, die einen Lehrer oder Elternteil oft dazu veranlasst, den Gesangsunterricht auf das Jugendalter eines Kindes zu verschieben. Meine Antwort lautet: Solange ein Lehrer realistische Erwartungen an die Stimme eines Kindes hat, besteht kaum die Gefahr, ihr Schaden zuzufügen. Die Stimmen von Kindern sollten niemals mit ihren älteren Kollegen verglichen werden. Sie können nicht so laut, so lang oder mit so großer Reichweite singen wie Erwachsene oder Teenager. Der Gesangsunterricht, der einem Kind, das gerne singt, erteilt wird, dient in der Tat dazu, seine Stimme zu schützen, indem er es lehrt, wie (und was) zu singen, damit es sie nicht beschädigt. Das Gefährlichste, was ein Kind seiner Stimme antun kann, ist, hohe Töne in seinem schweren (Brust-)Register (Stimme) zu „gürteln“ a la kleines Waisenkind Annies „The Sun’ll Come Out Tomorrow“. Um das C oberhalb des mittleren C (bei älteren Kindern kann es niedriger sein) sollten sie stattdessen in ihre leichte „Kopf“-Stimme wechseln. Diese Stimme wird anfangs leise und atmungsaktiv sein, aber durch Beharrlichkeit kann sie gestärkt werden und sich auf eine stärkere Stimme konzentrieren. Es besteht absolut keine Gefahr, die hohen Töne eines Kindes zu erforschen (und es kann sehr hoch quietschen!), wenn es seine Register richtig einsetzt. Sollte die Stimme des Kindes jemals heiser werden, lassen Sie es für den Tag aufhören zu singen und seine Stimme ruhen.

Wo soll ich überhaupt anfangen, eine Kinderstimme zu unterrichten?

Ich beginne alle meine jungen Schülerinnen und Schüler mit einigen einfachen Dehnungs- und Haltungsübungen. Dann arbeite ich an ihrer Atmung (beim Ein- und Ausatmen geht der Bauch raus, beim Ausatmen bleibt der Brustkorb liegen! Ich tue das nicht so sehr, weil ich von ihnen erwarte, dass sie sofort alles perfekt hinbekommen, sondern weil es sie zu trainieren beginnt, wie der Gesangsunterricht funktioniert, und ihnen kurze, erreichbare Ziele gibt, die sie erreichen können. Dann überprüfe ich die Dehnungen, die Körperhaltung, die Atmung und das Zischen zu Beginn jedes Unterrichts als Aufwärmübung, die Körper und Geist in die „Zone“ bringt.

Nachdem Sie auf diese Weise die Grundlage für den Unterricht gelegt haben, ist der beste Ort, um mit dem Gesangsunterricht eines Kindes zu beginnen, die Intonation (d.h. das Singen in der Tonhöhe). Den Kindern muss beigebracht werden, Tonhöhen und Intervalle richtig zu hören („Gehörbildung“), aber sie müssen auch lernen, wie sie die Töne in ihrer Stimme richtig erreichen können („Platzierung“). Der Schlüssel zum Gehörtraining liegt darin, um ihre Sprechtonhöhe herum zu beginnen und durch Solfege und viele Wiederholungen an passenden Tonhöhen zu arbeiten. Sobald sie einige wenige Einzeltonhöhen erreichen können, arbeiten sie auf 5-Noten-Skalen. Solfege-Silben geben dem Kind einen Rahmen, auf dem es die immateriellen Tonhöhen platzieren kann, ohne sie mit Buchstaben oder Zahlen zu verwechseln, die andere Bedeutungen haben.

Schon bald werden Sie feststellen, dass der Schüler Schwierigkeiten haben könnte, das mittlere C und darunter zu singen oder über A über das mittlere C zu kommen. An diesem Punkt müssen Sie dem Kind beibringen, die Stimme für die tiefsten Töne nach unten in den Brustkorb und für die höchsten Töne nach oben in den Kopf wandern zu lassen. Es kann hilfreich sein